Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Nachschlagen im chinesischen Wörterbuch

chinesisches Schriftzeichen - daoDas Element, das die Bedeutung des Zeichens angibt, nennt man Radikal bzw. Klassenhaupt. Anhand dieses Radikals kann man chinesische Schriftzeichen sortieren und im Wörterbuch nachschlagen. Es gibt 214 Radikale, wobei die Zahl bei den chinesischen Wörterbüchern nicht einheitlich ist. Das Radikal des Beispiels im vorherigen Artikel über den Aufbau der chinesischen Schriftzeichen ist also der linke Teil, der Mund:

chinesisches Schriftzeichen kou

3 Striche

Man muss also erst das Radikal in einer Liste von 214 Radikalen suchen, die sich am Anfang des Wörterbuchs befindet. Jedes Radikal hat eine Nummer. Die Radikale sind nach Strichzahl sortiert. Der Mund wird mit drei Strichen geschrieben. Das Radikal "Mund" hat die Nummer 50. In einer zweiten Liste findet man dann sämtliche Schriftzeichen nach Radikalen sortiert aufgelistet.

Im zweiten Schritt muss man zählen, wieviele Strichzeichen der Rest des Zeichens hat

chinesisches Schriftzeichen rechts

2 Striche

Man sucht jetzt in der zweiten Schriftzeichenliste alle Zeichen des Radikals mit der Nummer 50, die 2 Striche haben. Dann findet man den Eintrag für das Schriftzeichen mit der Angabe, auf welcher Stelle im Wörterbuch sich das gesuchte Zeichen befindet. Dort kann man dann Bedeutung und Aussprache nachlesen.

Das klingt auf den ersten Blick kompliziert, allerdings funktioniert mit ein bisschen Übung das Nachschlagen genauso schnell wie mit einem englisch-deutschen Wörterbuch. Fortgeschrittene Studenten kennen die wichtigsten der 214 Radikale auswendig und müssen deshalb nur noch in der zweiten Liste nach der Position im Wörterbuch nachschlagen.

zum nächsten Artikel: Chinesische Schrift - Reformen

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Kung Fu Hustle

Shanghai in den 40er Jahren: Weil Korruption wie eine Plage grassiert und die Polizei angesichts des Chaos' auf den Straßen längst aufgegeben hat, regieren Gangs die Städte nach Belieben und machen Konflikte und Machtfragen ungestört unter sich aus. Die mächtigste unter ihnen ist die Axt-Gang unter der Führung des ebenso blendend gekleideten wie völlig rücksichtslosen Bruder Sum (CHAN KWOK KWAN), dessen Tanzschritte so elegant sind wie sein Umgang mit der Axt, die seiner Bande den Namen gegeben haben.

mehr...

Feng Shui

Das Prinzip des "Feng Shui" (bestehend aus den chinesischen Schriftzeichen für Wind und Wasser) wird dem westlichen Besucher in ostasiatischen Ländern oft

mehr...

Olympia in China - Aktuelles

Die Artikelserie „China vor Olympia“ soll den Stand der Vorbereitungen in Peking kurz vor den Spielen untersuchen. Themen sind unter anderem Umweltprobleme, Dopingbekämpfung, Organisation, Menschenrechte und Pressefreiheit. Die Artikelserie startet mit einem Überblick über die Maßnahmen Pekings, der Welt ein „Grünes Olympia“ zu präsentieren. Des weiteren soll die Artikelserie einen Ausblick geben, wie Olympia China verändern kann.

mehr...

Die Ming Dynastie

Zhu Yuanzhong war der erste Kaiser der Ming-Dynastie. Er wurde später mit dem Kaisernamen Ming Taizu (Großer Ahnherr der Ming) versehen. Seine Regierungsdevise war hongwu (dt.: ungeheuer kriegerisch). Er war ein Mann aus dem Volk, der sich an die Spitze eines Volksaufstandes gegen...

mehr...

Chinesisches Alphabet

Die chinesische Schrift ist kein Lautalphabet sondern besteht aus Schriftzeichen, die die Bedeutung eines Wortes symbolhaft, unabhängig von der Aussprache ausdrücken. Deshalb wurden Umschriften geschaffen, um die Aussprache der chinesischen Schriftzeichen darzustellen.

mehr...