Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Kurzinfos - weitere Reiseländer

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China


Afghanistan Flagge

Afghanistan KarteAfghanistan

Hauptstadt:

Kabul

Währung:

Afghani

Einwohnerzahl:

28.513.677 (ca. 28,5 Millionen)

Zeitzone:

plus 3,5 Stunden gegenüber MEZ

Ethnien / Sprachen:

Ethnische Gruppen: Paschtunen 43,0 % ,Tadschiken 28,0 % , Usbeken 9,3 %, Hazara 7,8 %, Aimak 3,6 %, Sonstige 7,8 % Religionen: Moslems 99,0 % Sonstige 1,0 %

Staaten / Provinzen:

Afghanistan hat 32 Provinzen: Badakhshan, Badghis, Baghlan, Balkh, Bamian, Farah, Faryab, Ghazni, Ghowr, Helmand, Herat, Jowzjan, Kabol, Kandahar, Kapisa, Khowst, Konar, Kondoz, Laghman, Lowgar, Nangarhar, Nimruz, Nurestan, Oruzgan, Paktia, Paktika, Parvan, Samangan, Sar-e Pol, Takhar, Vardak, and Zabol

Geographie / Klima:

Afghanistan liegt in Südasien, westlich von Pakistan und östlich des Iran. Grenzlänge: 5,529 km Angrenzende Länder: China 76 km, Iran 936 km, Pakistan 2,430 km, Tadschikistan 1,206 km, Turkmenistan 744 km, Usbekistan 137 km

Politisches System:

Afghanistans Regierungsform ist die einer Republik mit einer Übergangsregierung aus 30 Ministern und 4 Vizepräsidenten (bestätigt von der Loja Dschirga). Im Juni 2004 sollten die ersten Wahlen stattfinden

Geschichte / Kultur:

Afghanistan erlangte 1921 mit dem Vertrag von Kabul seine Unabhängigkeit. Von 1926 bis 1973 war Afghanistan eine Monarchie, nach einem kurzen Intermezzo einer republikanischen Regierungsform wurde Afghanistan 1979 von der damaligen Sowjetunion besetzt. Nach dem Sieg der Mujaheddin über die Besatzungstruppen und deren Abzug verstrickten sich die einzelnen Clans in blutige Kämpfe, aus denen schließlich die radikal-islamistischen Taliban als Sieger hervorgingen. Nach den Anschlägen des 11. September wurden die Taliban mit Hilfe der USA gestürzt und eine Übergangsregierung unter dem im Ausland sehr beliebten Präsidenten Karsai wurde eingesetzt und von der Ratsversammlung zum Präsidenten gewählt.

Medizin:

Die Medizinische Versorgung ist vor allem auf dem Land kritisch. Malaria ist im Süden weit verbreitet

Für Ihre individuelle Gesundheitsfürsorge lassen Sie sich vor Reiseantritt bitte von Ihrem Arzt beraten.

Sicherheit:

Das Auswärtige Amt warnt dringend vor Reisen nach Afghanistan. Es besteht die Gefahr von Terroranschlägen. Auch in Kabul ist die Sicherheit ncht gewährleistet.

Einreisebestimmungen / Visa:

Für deutsche Staatsbürger, die nach Afghanistan einreisen möchten, besteht Visumspflicht

Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan

http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/af.html

Rechtlicher Hinweis:

Für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der Informationen auf dieser Seite können wir keine Gewähr übernehmen. Dies gilt im Besonderen für die Medizinische Informationen und Einreisebestimmungen. Verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen erhalten Sie von den zuständigen Konsulaten und Botschaften der jeweiligen Staaten.

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Autostadt Shanghai

Die Stadtregierung Shanghai hat große Pläne, was die Automobilindustrie in Shanghai angeht. Der komplette Bezirk Anjing, in dem auch die Formel 1 Rennstrecke liegt, wurde zu einer Autostadt ausgebaut, in dem sich sämtliche Betriebe der Automobilindustrie konzentrieren sollen.

mehr...

Ankunft

Nach der Ankunft am Flughafen muss man zwei Formulare ausfüllen, die man normalerweise bereits im Flugzeug ausgehändigt bekommt, eine Gesundheitserklärung und ein Einreise-Formular, die man auf englisch oder chinesisch ausfüllen muss.

mehr...

Mt. Everest Basecamp

Der Anblick des Mt. Everest (Mt. Qomolangma) mit seinen 8848 Höhenmetern stellt für die meisten Besucher ein unvergessliches und atemberaubendes Erlebnis dar – vorausgesetzt der Himmel ist wolkenfrei. Bevor man allerdings zum Mt. Everest gelangt, ist eine Eintrittsgebühr in den Mt. Everest Nationalpark von 405 Yuan für das Fahrzeug und 65 Yuan je Passagier in Shegar (oder Tingri, wenn von der nepalesischen Seite kommend) zu entrichten.

mehr...

City-Guide Sehenswürdigkeiten von Hongkong

Einkaufen ist wohl einer der Hauptgründe, Hongkong zu besuchen, vor allem für japanische und immer mehr auch koreanische Touristen. Aber auch an Sehenswürdigkeiten und Kultur hat Hong Kong viel zu bieten.

mehr...

Sicherheit in China

Zur Zeit gibt es keine Reisewarnung das Auswärtigen Amts, lediglich einen Sicherheitshinweis vom 09. November 2004, dass vor Reisen in das an Pakistan, Afghanistan und Tadschikistan grenzende Pamir-Gebiet in der Autonomen Region Uighur Xinjiang abgeraten wird.

mehr...