Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Arbeit in China - Vorbereitungen

Firmenintern spielt bei der Auswahl der Mitarbeiter, die nach China entsendet werden, die fachliche Qualifikation eine primäre Rolle. Konzerne wie Siemens oder VW, die bereits langjährige Erfahrung in China besitzen, spendieren ihren Mitarbeitern sogar einen Kurzaufenthalt in China, um ihnen einen ersten Eindruck zu vermitteln. Danach wird der zukünftige "Expat" in intensiven Seminare auf den Aufenthalt vorbereitet.

Kleinere und mittlere Firmen treffen aus Zeit- und Kostengründen entweder gar keine derartige Vorbereitungen oder versuchen mit Tagesseminaren, deren Höhepunkt in einem chinesischen Mittagessen besteht, Abhlilfe zu schaffen.

Egal ob großer Konzern oder mittelständischer Betrieb, vernachläßigt wird oft das chinaspezifische Fachwissen, oft fehlen Managern sogar grundlegende Kenntnisse über das chinesische Wirtschafts- und Rechtssystem sowie bei Geschäftsverhandlungen das Wissen über chinesische Verhandlungstaktiken. Über 40% aller Expats kehren früher als geplant nach Deutschland zurück. Um vor allem bei längeren Aufenthalten in China unnötige Kosten für die Firma und Nerven für den Mitarbeiter zu sparen, sollten sich die Mitarbeiter intensiv auf China vorbereiten:

  • Vorbeitung auf die kulturellen Unterschiede (Verhaltensregeln, Kommunikation, Konfliktregelung)
  • Vorbereitung auf den Alltag in China
  • chinaspezifisches Fachwissen (Recht, Wirtschaft, Verhandlungstechnik)
  • Organisation der Kommunikation mit der deutschen Firma
  • Erledigung aller Formaliäten (Visum für die VRChina, Flug, Hotel bzw. Wohnung usw.)
  • Organisatorischer Ablauf des Aufenthaltes (privat und geschäftlich)
  • Wiedereingliederung in die deutsche Firma nach längeren Aufenthalten

Links zum Thema "Arbeiten in China"

China - Visumsinformationen (Artikel auf Chinaseite.de)

Reise in China - Gesundheit (Artikel auf Chinaseite.de)

Alltag in China (Artikel auf Chinaseite.de)

Essen in China (Artikel auf Chinaseite.de)

http://www.safea.gov.cn/ State Administration of Foreign Experts Affairs

http://www.caiep.org/ China Association for International Exchange of Experts

http://www.ebeijing.gov.cn/ Beijing International - Informationsportal für Ausländer

Stellensuche in China

zu Teil 1: Stellensuche in China

zu Teil 2: Gehaltsverhandlungen in China

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Wirtschaft und Politik

Sino-Foreign Cooperative Joint Venture

Ein Sino-Foreign Cooperative Joint Venture ist ein Joint Venture einer chinesischen und einer ausländischen Firma innerhalb Chinas. Die chinesische Firma stellt dabei normalerweise Personal, Landnutzungsrechte und Fabrikgebäude, während die ausländische Firma nötige Technologien, wichtiges Equipment und Kapital einbringt.

mehr...

Representative Office in China

Eine der Möglichkeiten, die eine ausländische Firma hat, ist es, eine Repräsentanz in China einzurichten. Diese ist nicht selbständig, sondern Teil des Mutterunternehmens. Ein Representative Office ist die einfachste Form ausländischen Investments und kann nicht nur nützlich, sondern in Fällen, die beispielsweise Verwaltungsaspekte betreffen, auch unumgänglich sein

mehr...

China in der UNO - Reform des Weltsicherheitsrates

Die Schlagzeile, dass UN-Mitarbeiter in New York ihre Strafzettel nicht bezahlen, erregt fast mehr Aufsehen, als die geplante UNO-Reform und das Bestreben Deutschlands um einen ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat.

mehr...

Deutsch-Chinesischer Standardlieferungsvertrag

Seit November 1995 existiert zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der VR China ein Standardvertrag für Liefergeschäfte (wobei festgehalten werden muss, dass die BRD seit dem 1.1.1991 Vertragsstaat ist und die VR China seit dem 1.1.1988).

mehr...

APEC und China

Derzeit hat die APEC 21 Mitglieder: Australien, Brunei, Indonesien, Japan, Kanada, Südkorea, Malaysia, Neuseeland, Philippinen, Singapur, Thailand, USA, Papua-Neuguinea, China, Hongkong, Taiwan, Mexiko, Chile, Russland, Vietnam, Peru...

mehr...