Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Yulongxue Shan und die "Tigersprungschlucht"

Yulongxue Shan

Der “Jade Drachen Schnee-Berg“, 34 km vom Stadtzentrum Lijiang entfernt, ist ein unbedingtes “Muß”, sollten Sie Lijiang besuchen. Mit seiner weißen Spitze strahlt der Berg über Lijiang auf einer Höhe von 5596 Meter über dem Meeresspiegel. Herbergen und Reisebüros in Lijiang organisieren Ausflüge hierher. Diese werden Sie zunächst an den Fuß des Berges bringen, dann geht es mit einer Seilbahn herauf zu einem herrlichen grünen Plateau in einer Höhe von 4512 Metern, von dem aus die felsigen Bergspitzen unglaublich nah zu sein scheinen.- Ein Anblick, bei dem man sich sehr klein vorkommen kann.

"Tigersprungschlucht"

Die Tigersprungschlucht ist der Hauptgrund für die meisten Touristen, Lijiang zu besuchen. Die tiefste Schlucht der Erde ist ein anderes „Weltnaturwunder“. Wenn Sie zu Fuß gehen, werden Sie von der beeindruckenden Schlucht selbst sowie dem Jinsha Fluß (Yangtze Fluß) fasziniert sein. Sie können von Lijiang aus entweder selbst einen Ausflug zur Schlucht planen, oder auch ein Reisebüro um Rat fragen.

Auch wenn die Landschaft ausgesprochen schön ist, müssen Sie sich  auch über die Gefahren bewußt sein.  Während der Regenzeit, am Ende des Sommers, könnten sich einige Lawinen in Gang setzen, und Felsen herunterfallen.  

Eine Wanderung durch die Schlucht beginnt gewöhnlich in Qiotou und endet im Walnußgarten. Hier können Sie zwischen zwei Straßen, beide 16 km lang, wählen: Die untere ist sehr ordentlich und wird sogar von Autos befahren. Allerdings kann es aufgrund von Erdrutschen hier sehr gefährlich werden. Wenn Sie diese Straße nehmen, werden Sie ungefähr 6 Stunden brauchen, bis Sie zum Walnußgarten ankommen werden. Sollten Sie die obere Straße nehmen, wird es dagegen 9 Stunden dauern. Der Weg ist dafür aber auch sicherer und vor allem um einiges schöner. Für diesen Ausflug sollten Sie zwei Tage einplanen. Viele Gästehäuser haben sich an der Straße entlang niedergelassen, einige davon verfügen sogar über heiße Duschen und gute Speisen.

 

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Sprache und Schrift

Um in China zurechtzukommen muss man nicht unbedingt chinesisch beherrschen. Sprachführer und Reiseführer können eine kleine Hilfe darstellen, oft begnet man aber Chinesen, die darauf erpicht sind, ihre Englischkenntnissse zu testen.

mehr...

Kochmützen in China: Deutsches Restaurant in Peking

Leberkäs mit Bratkartoffeln und zur Nachspeise Apfelstrudel mit Vanillesauce, oder vielleicht eine knusprige Schweinshaxe mit Kartoffelpüree und Sauerkraut und dazu ein kühles Helles? - Ein Menü, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und einem Appetit auf mehr macht … Dies gibt es aber nicht nur, wie die Speisekarte vermuten lässt, irgendwo in Deutschland, sondern Mitten in China, genauer gesagt im deutschen Restaurant "Die Kochmützen - Made in Germany" in Peking.

mehr...

Dali

Dali liegt im Westen Kunmings. Die Stadt ist berühmt für ihren Marmor (Dalishi), aber ist unter Touristen wahrscheinlich vor allem wegen ihrem Ambiente berühmt. Die Zeit scheint hier schon vor Jahrhunderten stehen geblieben zu sein. Das gemütliche und entspannte Ambiente verleiht ihnen das Gefühl eines echten alten chinesischen ländlichen Flairs.

mehr...

Shaolin Philosophie

Der Buddhismus entstand in Nepal vor 2500 Jahren und wurde 400 Jahre später nach Indien verbreitet. Vor 1500 Jahren erschien er zum ersten Mal in China. Die Philosophie der Shaolin basiert auf dem Chan Buddhismus, der angeblich seine Wurzeln beim Shaolin Tempel, gegründet von Ta Mo, bzw. Bodhidarma oder Dharma haben soll.

mehr...

Xian - Sehenswürdigkeiten

Das erste, was einem an Xian auffällt, ist die Atmosphäre. Sie ist vergleichbar mit Peking, nur entspannter und kleiner. Die Entfernungen sind kürzer, meistens kann man einfach zu Fuß gehen. Die Taxifahrten sind billiger als in Peking (ab 6 yuan). Als erstes besuchten wir das muslimische Viertel, nördlich des Glockenturms.

mehr...