Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Nightlife in China - (Tanzkurs, Restaurants, Salsa-Abende ...)

Tanzschule in Peking

Wer in China tanzen lernen will, kann von mehreren Tanzschulen wählen. Eine davon ist 5678move.com. Hier kann man Tanzunterricht nehmen, entweder in Gruppen oder als Einzelunterricht. Tango, Salsa, Flamenco, Swing oder auch die klassischen Hochzeitstänze. Mehr Infos gibt es auf der Webseite der Tanzschule auf www.5678move.com

Salsa in Peking

Die Salsa-Clubs in Peking sind (vor allem unter Frauen) etwas als Pickup-Clubs verschrien. Die meisten Salsa-Clubs sind im Chaoyang District in Peking. Ein bekannter Salsa-Club - und populär unter Ausländern ist der "Salsa Caribe" (, No 4 Courtyard, Gongti Beilu (hinter dem Bookworm). Ansonsten gibt es noch Casa de David oder Beijing Salsa 5 Club. Havana Cafe ist ein Club mit brasilianischem / cubanischem Flair. Nette Tanzfläche und nette Musik und dann noch das Scarlet Blue (jeden Donnerstag Noche Latina)

Nightclubs

Die Klassiker - das Vics und das Mix, gegenüber des Workers-Stadium. Wer einmal die typische chinesische Clubszene erleben möchte, ist hier genau richtig. 

Etwas "gehobener" westlicher ist der Passion Club, neben dem Sheraton Hotel. Luxus, teuer, netter Atmosphäre

Eine Liste mit Clubs gibt es hier:

www.cityweekend.com.cn/beijing/listings/nightlife/nightclub/

Tanzkurs - Allgemein

Tanzkurse kann man auch bei der "Phoenix Dance Company" in Peking belegen. Cha Cha Cha, Salsa, Merengue und andere Tänze werden dort angeboten. Man kann dort auch ohne Voranmeldung vorbeikommen. Die Tanzkurse finden in der Zhenzhi Road no. 15, Building 4, Room 1701 statt.

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Geschichte Hongkongs

Hongkong wurde bereits während der Han-Dynastie von Chinesen besiedelt, die ersten Siedlungsspuren reichen aber bereits 6000 Jahre zurück. Anfang des 16. Jahrhunderts kam es zu ersten Kontakten mit portugiesischen Händlern. ca. 1700 gelangte die Ostindienkompanie nach Hongkong und baute die Stadt zu einem Handelsstützpunkt aus. Die enorme strategische Bedeutung Hong Kongs wurde von den Briten allerdings erst nach dem 1. Opiumkrieg erkannt.

mehr...

China-Kreuzfahrt

Das Interesse an Kreuzfahrten in die Volksrepublik China steigt stetig. Neben der allgemein boomenden Tourismusbranche entwickelt sich Schritt für Schritt ein grosser Markt für Schiffsreisen. Der Victoria-Hafen in Hongkong gehört zu den bekannstesten Häfen der Welt.

mehr...

Shaolin Tempel

Der Shaolin Tempel wird als der “Tempel Nummer 1 unter dem Himmel” bezeichnet. Der Tempel symbolisiert den Beginn sowohl des chinesischen Zen-Buddhismus, als auch der Shaolin Kampfkünste. Der Tempel liegt inmitten einer herrlichen Landschaft, umgeben von Bergen und Vegetation. Der Shaolin Tempel bietet eine Menge an faszinierenden kulturellen Stätten, wie etwa die “Halle der Himmlischen Könige” (Tianwangdian), den „Pagodenwald“, die „Dharma Höhle“ oder die Mahavira Halle

mehr...

Reisebüros

In chinesischen Reisebüros kann man Zugtickets, Flugtickets und Bustickets kaufen, vor allem wer sich die langen Wartezeiten an Bahnhöfen ersparen möchte, kommt um ein Reisebüro nicht herum.

mehr...

Einreise nach Tibet

Die einfachste Möglichkeit ist, eine Gruppenreise von Deutschland aus zu buchen. Es gibt grundsätzlich zwei Einreisemöglichkeiten nach Tibet, einmal über China (Flug Frankfurt-Peking bzw. Shanghai und dann nach Tibet) oder über Nepal (Kathmandu) am Grenzort Kodari und danch den Friendship-Highway bis nach Lhasa.

mehr...