Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Chinesisches Essen - was tun bei Hühnerfußallergie"?

Viele Touristen haben zwar schon etwas über chinesische Eßgewohnheiten gelesen, tun sich aber schwer, sich daran zu gewöhnen. Während man sich auf das erste Essen mit Freunden in China noch freut, läßt man sich bei der nächsten Einladung entschuldigen und ißt dann lieber alleine Instantnudeln und Kekse im Hotelzimmer, anstatt mit chinesischen Freunden/Geschäftspartner Kontakte zu knüpfen.

Vor Geschäftessen graut es einem schon, weil man irgendwo gelesen hat, man dürfe aus Höflichkeit bestimmte Speisen oder alkoholische Getränke nicht ablehnen. Dabei muß man nur einfache Regeln beachten:

Man sollte dem fremden Essen gegenüber offen sein. China ist nicht umsonst für seine vielfältige Esskultur berühmt. Speisen, die von Chinesen im Alltag gegessen werden, sind auch für westliche Geschmäcker sehr gut geeignet. Viele seltene Spezialitäten werden auch von Chinesen nicht so gerne gegessen.

  • Möchte man ein Gericht unter keinen Umständen essen, kann man es auch unter einem (glaubwürdigen) Vorwand oder einer höflichen Entschuldigung ablehnen. Dazu muss nicht unbedingt eine Krankheit oder Allergie vorgeschoben werden - der einfache Hinweis, dass das Essen zwar gut ist, aber man seinen Magen erst langsam an die gute chinesische Küche gewöhnen möchte, reicht völlig aus und klingt auch nicht so unglaubwürdig wie eine Hühnerfußallergie
  • Eine Ausnahme ist vielleicht ein Essen bei einer Familie - auch in Deutschland ist es durchaus üblich, aus Höflichkeit zu essen und die Gerichte zu loben, selbst wenn das Essen nicht schmeckt
  • Wenn man sich in einer größeren Runde mit chinesischen Freunden oder Geschäftspartnern befindet, wird oft mit Alkohol angestoßen. Wenn eine einzige Person aus der Runde Ihnen zuprostet, sollten Sie bevor Sie selbst trinken, der ganzen Runde zuprosten - dann trinkt jeder mit und Sie verhindern, dass Sie als einziger in der Runde betrunken sind. Wie beim Essen gilt auch hier, dass man alkoholische Getränke ohne Probleme ablehnen oder auch nur leicht am Glas nippen kann - die Aufforderung "gan bei" (den Becher leeren)" bedeutet nicht unbedingt, dass man alles in einem Zug runterkippen muss
  • gegessen wird in China normalerweise mit Stäbchen. Ist man satt, legt man die Stäbchen neben die Reisschüssel. Auf keinen Fall die Stäbchen senkrecht in die Reisschüssel stecken
  • lautes Nase putzen in der Öffentlichkeit sollte vermieden werden - entweder den Raum verlassen oder sich zumindest abwenden und geräuschlos putzen
  • nicht mit den Stäbchen rumspielen
  • während des Essens möchten sich die Chinesen entspannen - die Tischmanieren sind nicht so streng wie im Westen - anstrengende Themen und auch das Thema Politik sollten vermieden werden. Machen Sie auch keine Insider-Witze, die ein Dolmetscher nicht richtig wiedergeben kann und die deshalb nur Sie selbst lustig finden

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Der Peak – Aussicht auf Hong Kong

Der Peak bietet einen fantastischen Blick auf die Skyline. Man kann mit der Peak-Tram von der Central Station bis zur Bahn am Fuße des Peak fahren. Dort kauft man dann ein Ticket für die Peak-Bahn und fährt direkt zum Gipfel. Oft gibt es dort eine lange Schlange, die kann man sich allerdings ersparen, wenn man eine Combi-Karte für Madame Tussaud´s und die Peak-Bahn zum Gipfel kauft.

mehr...

Transport in Peking

Für längere Aufenthalte und kürzere Strecken in Peking ist das Fahrrad eine günstige und staufreie Alternative. Es gibt neben fast allen Straßen breite Fahrradwege, allerdings ist das Überqueren einer Kreuzung jedes mal ein kleines Abenteuer für sich, da sich so gut wie niemand an die Verkehrsregeln hält.

mehr...

Inlandsflüge

Anschlußflüge innerhalb Chinas z.B. direkt nach Ihrer Ankunft in China können Sie bereits im Reisebüro in Deutschland buchen.

mehr...

Gesundheit

Die in Deutschland sowieso üblichen Impfungen sollten Sie auf jeden Fall auffrischen lassen. Viele Hausärzte sind sich oft nicht sicher, welche Impfungen für ein bestimmtes Reiseland gerade empfohlen werden. Dies gilt insbesondere für China, da es sich über mehrere Klimazonen erstreckt.

mehr...

Qingdao Geschichte

Die Geschichte von Qingdao, Geburtstadt des Taoismus, reicht 6000 Jahre zurück. Angefangen von einem kleinem Fischerdorf wuchs Qingdao bis zum Ende der Qing Dynastie zu einer erfolgreichen, wohlhabenden Hafenstadt an. 1897 wurden in Qingdao deutsche Missionare getötet, woraufhin Kaiser Wilhelm II 1898 Qingdao zur Deutschen Kolonie erklärte. Als 1914 der erste Weltkrieg ausbrach, wurde Qingdao jedoch von Japan beschlagnahmt. Mit der 4.Mai-Bewegung 1919 gewann China die Stadt wieder zurück und öffnete den Hafen. 1930 erhielt sie ihren jetzigen Namen Qingdao. 1938 wurde sie erneut von den Japanern besetzt und wird erst seit 1949 wieder unter Chinesischer Regierung geführt.

mehr...