Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Chinesische Provinzen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Sonderverwaltungszone:

Macao

Offizieller Name:

aomen macao chinesische Provinz

Status:

Sonderverwaltungszone

Chinesische Zeichen

aomen macao chinesische provinz

 

Einwohnerzahl:

ca. 450.000

Größe:

ca. 27,3 Quadratkilometer

Zeitunterschied

Zeitunterschied 6 Stunden im Sommer, 7 Stunden im Winter, da keine Umstellung auf Sommerzeit

Lage:

Südchina, benachbarte Provinzen: Guangdong

Hauptstadt:

Macao

Sehenswürdigkeiten:

Ruine der Pauluskirche, die 1835 bei einem Taifun zerstört wurde. Die Ruinen sind heute das Wahrzeichen Macaos.

Kurzinfos

Sprachen: Portugisisch, Kantonesisch, Chinesisch. Macao besteht aus einer Halbinsel und zwei Inseln Taipa and Coloane, die durch Brücken miteinander verbunden sind.

Anfang des 16. Jahrhunderts erreichten portugisische Händler und 1517 auch Schiffe der portugisischen Krone Macao, wurden aber wieder von der chinesischen Regierung vertrieben. Macao diente als Außenposten für den Handel mit Guangzhou und Japan, später auch mit Südostasien. Ab 1557 bauten die Portugiesen mit chinesischer Erlaubnis eine Ansiedlung, die später wegen Überfällen der Holländer mit einer Mauer umgeben wurde.

Ab 1680 herrschte in Macao ein portugiesischer Gouverneur. 1849 erklärte Portugal Macao für unabhängig, was zu Konflikten mit dem bereits geschwächten Kaiserreich führte. Nach dem zweiten Opiumkrieg musste China Macao als chinesische Kolonie anerkennen, ab 1887 die dauerhafte Oberhoheit Portugals über Macao. 1987 wurde die Rückgabe Macaos an China vereinbart.

Links:

www.macau.gov.mo/index_en.html:
Offizielle Seite Macaos

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Xian - Anreise

Xian ist aufgrund seiner Lage im geographischen Zentrum Chinas auch unter dem Namen „Tor zum Westen“ bekannt Wer nach Xian reisen möchte, hat im Prinzip drei Möglichkeiten: Flugzeug, Zug oder Bus. Xian ist mit dem Flugzeug einfach zu erreichen. Obwohl der Flughafen ca. 50 km vom Stadtzentrum Xians entfernt ist, gibt es fünf Shuttle-Busse, die den Besucher zu fast jedem Ort in Xian bringen können.

mehr...

Bildergalerie Innere Mongolei

In der Bildergalerie finden Sie Eindrücke von der Inneren Mongolei, insbesondere von dem Grasland und der Wüstenregion. Diese beiden Landschaften gehören zu den populärsten der Inneren Mongolei. Zudem finde Sie weitere Bilder von den typisch touristischen Attraktionen wie den traditionellen Yurts und folkloristische Aufführungen.

mehr...

Konto in China

Wer länger an einem Ort bleibt, sollte sich überlegen, ein Konto bei der Bank of China zu eröffnen. Für Studenten, die ihr Stipendium per Banküberweisung erhalten, oft unumgänglich, die Eröffnung bei der Bank funktioniert problemlos.

mehr...

Geschichte Yunnans

Betrachtet von einem historischen Gesichtspunkt aus, ist Yunnan immer ein eher vages Territorium des chinesischen Kaiserreichs gewesen. Die Lage an der südwestlichen Ecke Chinas und die hier stark verbreitet lebenden Minderheiten ließen immer das Gefühl aufkommen, diese Region würde sich zur Unabhängigkeit entwickeln.

mehr...

Hainan

Die Provinz Hainan befindet sich ganz im Süden von China. Die Fläche beträgt 35,000 Quadratkilometer mit ungefähr 7.4 Millionen Einwohner und die Hauptstadt ist Haikou. Die Mitte Hainan’s besteht hauptsächlich aus Gebirge, einigen Flüssen und Wald. In der Tat besteht Hainan zu circa 50% aus Waldgebiet. Die Küstengebiete sind Schauplatz bewundernswerter Strände mit glasklarem Wasser, weißem Sand und einem Reichtum an Palmen.

mehr...