Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Chinesische Provinzen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Sonderverwaltungszone:

Macao

Offizieller Name:

aomen macao chinesische Provinz

Status:

Sonderverwaltungszone

Chinesische Zeichen

aomen macao chinesische provinz

 

Einwohnerzahl:

ca. 450.000

Größe:

ca. 27,3 Quadratkilometer

Zeitunterschied

Zeitunterschied 6 Stunden im Sommer, 7 Stunden im Winter, da keine Umstellung auf Sommerzeit

Lage:

Südchina, benachbarte Provinzen: Guangdong

Hauptstadt:

Macao

Sehenswürdigkeiten:

Ruine der Pauluskirche, die 1835 bei einem Taifun zerstört wurde. Die Ruinen sind heute das Wahrzeichen Macaos.

Kurzinfos

Sprachen: Portugisisch, Kantonesisch, Chinesisch. Macao besteht aus einer Halbinsel und zwei Inseln Taipa and Coloane, die durch Brücken miteinander verbunden sind.

Anfang des 16. Jahrhunderts erreichten portugisische Händler und 1517 auch Schiffe der portugisischen Krone Macao, wurden aber wieder von der chinesischen Regierung vertrieben. Macao diente als Außenposten für den Handel mit Guangzhou und Japan, später auch mit Südostasien. Ab 1557 bauten die Portugiesen mit chinesischer Erlaubnis eine Ansiedlung, die später wegen Überfällen der Holländer mit einer Mauer umgeben wurde.

Ab 1680 herrschte in Macao ein portugiesischer Gouverneur. 1849 erklärte Portugal Macao für unabhängig, was zu Konflikten mit dem bereits geschwächten Kaiserreich führte. Nach dem zweiten Opiumkrieg musste China Macao als chinesische Kolonie anerkennen, ab 1887 die dauerhafte Oberhoheit Portugals über Macao. 1987 wurde die Rückgabe Macaos an China vereinbart.

Links:

www.macau.gov.mo/index_en.html:
Offizielle Seite Macaos

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Octopus-Karte

Die Octopus-Karte stellt eine bequeme Zahlungsmethode bei jedem auch noch so kurzen Hong Kong-Besuch dar. Man erhält sie bequem am Info-Schalter am Flughafen und sollte sich auf jeden Fall eine solche Karte zulegen. Man kann sowohl Busse, Metro oder diverse Fähren und Schiffe oder für Eintrittskarten in Touristenattraktionen bezahlen, aber auch elektronische Zahlung in Geschäften, Fast-Food-Restaurants usw. ist möglich.

mehr...

72 Stunden in Shanghai

Wer einen 72stündigen visafreien Transitaufenthalt in Shanghai plant, kann die Zeit sinnvoll nutzen, die Highlights dieser Millionenmetropole zu besichtigen.

mehr...

Reise nach Yunnan

Kunmings Flughafen ist einer der 5 internationalen Flughäfen Chinas. Jeden Tag fliegen 11 internationale Airlines zu 8 wichtigen asiatischen Städten, 2 Flüge nach Hong Kong und Macau und mehr als 40 Flüge zu wichtigen Städten in China. Auch für Reisen innerhalb der Yunnan Provinz ist Kunming der Hauptstartpunkt für Reisende

mehr...

Anreise und Hotels

Shanghai besitzt zwei Flugäfen, den Shanghai International Airport im Bezirk Pudong, 42 km, sowie den Hongqiao Airport 18 km von der Innenstadt entfernt. Internationale Flüge kommen normalerweise in Pudong an, lediglich Flüge aus Korea und Japan fliegen teilweise noch den Hongqiao-Flughafen an.

mehr...

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in China können billiger sein, als im Westen, wenn man nicht auf westlichem Niveau (luxuriöse Wohnung, westliches Essen usw) leben will.

mehr...