Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Chinesische Provinzen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Provinz:

Jiangsu

Offizieller Name:

hubei chinesische Provinz

Status:

Provinz

Chinesische Zeichen

hubei chinesische provinz

 

Einwohnerzahl:

ca. 71 Millionen

Größe:

102,600 Quadratkilometer

Lage:

Ostchina

Hauptstadt:

Nanjing

Sehenswürdigkeiten:

Die Stadt Suzhou liegt am Kaiserkanal. Die Gärten von Suzhou sind weltberühmt, einer der schönsten ist der wangshiyuan, "Garten des Meisters der Netze". Suzhou gilt als eine der schönsten Städte Chinas.

In der Ming-Dynastie war Nanjing für kurze Zeit Hauptstadt Chinas. Die Stadttore aus der Ming-Dynastie sind teilweise noch erhalten. Nanjing erlangte Berühmtheit wegen des ersten der sogenannten ungleichen Verträge nach dem 1. Opiumkrieg (Vertrag von Nanjing). In einem Museum in Nanjing sind Erinnerungsstücke an diese Verträge zu sehen.

1937 fand in Nanjing das Nanjing-Massaker statt, als japanische Truppen schätzungsweise 300.000 Chinesen töteten. Die Gedenkhalle an das Nanjing-Massaker (datusha jinianguan) erinnern heute an dieses Ereignis. Für Chinesen ist das Nanjing-Massaker das schlimmste Kriegsverbrechen des 2. Weltkriegs.

In Nanjing liegt auch das Grab von Sun Yatsen (chin. Sun Zhongshan), der sowohl in der VR China als auch auf Taiwan als Staatsgründer gefeiert wird.

Tauhu-See, ein großer See mit mehr als 90 kleinen Inseln.

Links:

www.jiangsu.gov.cn/ :
Offizielle Seite der Provinzregierung Jiangsu
http://www.china.org.cn/:
Daten zu Jiangsu auf china.org.cn
http://www.china.org.cn/english/
Daten zu Jiangsu auf china.org .cn (englisch)

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Sakya

Sakya war im 13. Jahrhundert die Hauptstadt Tibets. Das Stadtbild wird geprägt vom Südkloster das mit seinen dicken Mauern und Wachtürmen eher einer Festung als einem Kloster ähnelt. Im Kloster befinden sich der Puntsok-Palast, der Purkhang und die Versammlungshalle, die ein Geschenk von Kublai Khan gewesen sein soll.

mehr...

Bahn

Chinesische Züge sind normalerweise sehr pünktlich und verkehren zwischen allen großen Städten Chinas. Die Entfernungen sind manchmal sehr groß, so dass man für Zugreisen manchmal ein bis zwei Tage einplanen muss.

mehr...

Geschichte der Shaolin

Der Shaolin Tempel wurde 495 n.Chr. auf den Songshan Berg in der Provinz Henan erbaut. Der Songshan Berg befindet sich im Zentrum der Gruppe der sogenannten fünf Heiligen Berge: Tai, Hua, Heng, Heng (in einer anderen Schreibweise) und der Berg Song. Der Shaolin Tempel wurde am Fuße des Wu Ru Feng („Gipfel der Fünf Brüste“) inmitten eines jungen Waldes errichtet.

mehr...

Tischsitten

Die Tischsitten in China sind viel ungezwungener als in Deutschland, man will sich beim Essen entspannen und verhält sich auch enstprechend.

mehr...

Xishuangbanna Region

Die Region von Xishuangbanna liegt im Süden der Yunnan Provinz. Sie grenzt an Laos und Myanmar (Burma), weshalb die Region auch als jene bezeichnet wird, wo China auf Südostasien trifft. Diese Region ist voll von tropischen Besonderheiten, die sich überall in der Flora und Fauna finden.

mehr...