Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Chinesische Provinzen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Provinz:

Gansu

Offizieller Name:

gansu chinesische Provinz

Status

Provinz

Chinesische Zeichen

gansu chinesische provinz

 

Einwohnerzahl:

ca. 25 Millionen

Größe:

450,000 Quadratkilometer

Lage:

Zentralchina, längliches Territorium, das sich von Norden nach Süden erstreckt.
Angrenzende Provinzen:
Innere Mongolei, Ningxia,Qinghai, Shaanxi, Sichuan und Xinjiang,

Hauptstadt:

Lanzhou

Sehenswürdigkeiten:

Dunhuang, eine der bekanntesten Touristenattraktionen Chinas, liegt an der Seidenstraße. Die Grotten von Dunhuang mit ihren Wandmalereien sind weltberühmt. Der Bingling-Tempel 70 km südlich von Lanzhou sowie die Festung Jiayuguan am westlichen Ende der Großen Mauer

Kurzinfos

Die Han machen ca. 83 % der Bevölkerung aus, die größten Minderheiten sind die Hui und die Tibeter.

Links

www.gansu.gov.cn : Offizielle Seite der Provinz Gansu
http://www.china.org.cn/ Daten zu Gansu auf china.org.cn

Artikel weiterempfehlen

mehr aus China – Reise

Hainan

Die Provinz Hainan befindet sich ganz im Süden von China. Die Fläche beträgt 35,000 Quadratkilometer mit ungefähr 7.4 Millionen Einwohner und die Hauptstadt ist Haikou. Die Mitte Hainan’s besteht hauptsächlich aus Gebirge, einigen Flüssen und Wald. In der Tat besteht Hainan zu circa 50% aus Waldgebiet. Die Küstengebiete sind Schauplatz bewundernswerter Strände mit glasklarem Wasser, weißem Sand und einem Reichtum an Palmen.

mehr...

U-Bahn

U-Bahn Linien in Festlandschina gibt es bisher nur in Peking und Shanghai. Das U-Bahnnetz in Peking wird zur Zeit wegen der Olympischen Spiele in Peking 2008 ausgebaut.

mehr...

Qingdao Geschichte

Die Geschichte von Qingdao, Geburtstadt des Taoismus, reicht 6000 Jahre zurück. Angefangen von einem kleinem Fischerdorf wuchs Qingdao bis zum Ende der Qing Dynastie zu einer erfolgreichen, wohlhabenden Hafenstadt an. 1897 wurden in Qingdao deutsche Missionare getötet, woraufhin Kaiser Wilhelm II 1898 Qingdao zur Deutschen Kolonie erklärte. Als 1914 der erste Weltkrieg ausbrach, wurde Qingdao jedoch von Japan beschlagnahmt. Mit der 4.Mai-Bewegung 1919 gewann China die Stadt wieder zurück und öffnete den Hafen. 1930 erhielt sie ihren jetzigen Namen Qingdao. 1938 wurde sie erneut von den Japanern besetzt und wird erst seit 1949 wieder unter Chinesischer Regierung geführt.

mehr...

Der Peak – Aussicht auf Hong Kong

Der Peak bietet einen fantastischen Blick auf die Skyline. Man kann mit der Peak-Tram von der Central Station bis zur Bahn am Fuße des Peak fahren. Dort kauft man dann ein Ticket für die Peak-Bahn und fährt direkt zum Gipfel. Oft gibt es dort eine lange Schlange, die kann man sich allerdings ersparen, wenn man eine Combi-Karte für Madame Tussaud´s und die Peak-Bahn zum Gipfel kauft.

mehr...

Formel 1 in Shanghai

Im letzten Jahr feierte die Formel 1 ihr Debut in der Volksrepublik China auf dem "Shanghai International Circuit". Nach Malaysia und Japan war dies die dritte Formel1-Strecke in Asien. Mit China wurde so der nächste wichtige Zukunftsmarkt für die Formel 1 erschlossen. Das erste Rennens gewann wurde Rubens Barrichello, Ferrari vor Kimi Räikkönen, McLaren und Jenson Button, BAR.

mehr...