Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

China und seine verschiedenen Philosophien

Philosophie China - #12345/Pawel/chinaseite.de

Chinesische Philosophie: Konfuzius

Der eigentliche Rufname von Konfuzius war Qiu (Erdhügel), bzw. Zhongni, was soviel wie der "Zweitälteste Sohn Ni" bedeutet. Er stammte aus einer verarmten Familie aus dem Kleinadel . Seine Heimat war der Staat Lu in der heutigen Provinz Shandong. mehr...

Chinesische Philosophie: Daoismus (Taoismus)

Während die Konfuzianer sich der Gesellschaft zuwandten und versuchten, sie durch ihr Wirken zu verändern, wenn die Möglichkeit dazu bestand, war der Daoismus eher weltabgewandt und passiv. mehr...

Chinesische Philosophie: Legismus (fajia)

Der Legismus ist eine philosophische Denkweise, die der Realiät der Zeit, in der er entstand, gerecht wurde, als im Reich ein Chaos von mehreren kämpfenden Kleinstaaten herrschte. Der Legismus befasst sich unmittelbar mit der politischen Praxis der Herrschaftssicherung eines Fürsten. mehr...

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Austragungsorte WM 2007 China

Hier geben wir einen Überblick über die fünf Austragungsorte: Tianjin, Hangzhou, Chengdu, Shanghai und Wuhan. Die Stadt Tianjin liegt im Nordosten Chinas am Fluss Haihe. Westlich von Tianjin liegt Beijing und im Osten ist das Meer auch nicht weit. Aufgrund der...

mehr...

Reform der chinesischen Zeichen in der VR China

Ideen zur Reform der chinesischen Schrift gab es schon vor 2000 Jahren. Während der Herrschaft des Kaisers Qin Shi Huangdi in der Qin-Dynastie, der ersten Dynastie Chinas nach der Reichseinigung, wurde auch die Schreibweise der chinesischen Zeichen vereinheitlicht. Während der 100-Tage-Reform im 19. Jahrhundert gab es ebenfalls schon Überlegungen, chinesische Zeichen zu reformieren und zuletzt wurde in der VR China eine Kurzform der Zeichen eingeführt. Überlegungen, die Schriftzeichen ganz abzuschaffen, gibt es aber, entgegen vieler Gerüchte, nicht.

mehr...

Kung Fu Hustle - Info

Shanghai in den 40er Jahren: Weil Korruption wie eine Plage grassiert und die Polizei angesichts des Chaos' auf den Straßen längst aufgegeben hat, regieren Gangs die Städte nach Belieben und machen Konflikte und Machtfragen ungestört unter sich aus. Die mächtigste unter ihnen ist die Axt-Gang unter der Führung des ebenso blendend gekleideten wie völlig rücksichtslosen Bruder Sum (CHAN KWOK KWAN), dessen Tanzschritte so elegant sind wie sein Umgang mit der Axt, die seiner Bande den Namen gegeben haben.

mehr...

Olympia und Wirtschaft

Der australische Sun Herald vergleicht den Run westlicher Unternehmen auf Aufträge in Peking mit einem Goldrausch. Die Stadt muss ihre Infrastruktur verbessern, moderne Kommunikationseinrichtungen schaffen, moderne Sportstätten bauen, Unterkünfte für Touristen modernisieren und wird Geld in alternative Energien investieren.

mehr...

China bei Olympia 2004 in Athen

2004 war eigentlich als eine Art sportlicher Testlauf bzw. Zwischenstation für die Spiele 2008 in Peking gedacht. In der chinesischen Presse wurde im Vorfeld höchstens darüber spekuliert, wer wohl den dritten Platz der Nationenwertung belegen könne, die ersten 2 Plätze schienen mit den USA und Russland fest vergeben.

mehr...