Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Wie wird heute in China das Chinesische Neujahr gefeiert?

Während des chinesischen Frühlingsfestes gibt es offiziell drei Feiertage, viele Chinesen verlängern diesen Urlaub auf eine Woche. Das chinesische Neujahr ist das große Familienfest in China. Die Vorbereitungen beginnen schon lange vorher mit Reisevorbereitungen und dem Schmücken der Häuser - rot ist zu dieser Zeit die dominierende Farbe. Es werden Glücksbringer aufgehängt, mit glücksbringenden Zeichen und Sprüchen bemalte Spruchbänder aus Papier. Diese werden umgedreht an die Türen gehängt, da das chinesische "dao" (umdrehen) ungefähr dieselbe Aussprache wie "dao" (ankommen) hatt.

Die Familie kommt meistens bei den Eltern bzw. Großeltern zusammen, im günstigsten Fall ist die komplette Familie mit mehreren Generationen unter einem Dach versammelt. Die typische chinesische Familie wird sich wohl vor dem Fernseher versammeln, die chinesische Sendung "chunjie wanhui" ansehen, die seit ca. 20 Jahren im chinesischen Fernsehen von 20.00 Uhr bis ca. 1 Uhr morgens läuft und dabei gemeinsam Jiaozi für den nächsten Tag vorbereiten. Um Mitternacht beginnt dann das Feuerwerk. In manchen Großstädten sind Feuerwerke jedoch verboten, so z.B. in Peking innerhalb des vierten Stadtrings.

Das Feuerwerk und die rote Farbe dient dazu, das Jahresmonster nian (chines.: Jahr) zu verbreiten, vor dem sich die Chinesen nach einer Sage gefürchtet und abends in der Wohnung versteckt hatten, bis sie herausfanden, dass es nur einmal im Jahr auftauchte und sich vor Lärm und roter Farbe fürchtete.

Am Neujahrstag werden morgens die Jiaozi gekocht, die am Abend zuvor zubereitet worden sind, danach ißt die Familie gemeinsam zu Mittag. Heute gehen viele Familien in Restaurants anstatt den Neujahrstag daheim zu verbringen.

An den folgenden Tagen werden dann die Verwandten besucht. Während der 15 Tage, in denen das chinesische Frühlingsfest traditionell gefeiert wird, gibt es "miaohui", das sind Aufführungen in Klöstern mit den im Western sehr bekannten Löwen,- und Drachenkostümen.

Das chinesische Frühlingsfest endet traditionell mit dem Laternenfest, das am 15. Tag des neuen Jahres stattfindet. Die Tempel sind an diesem Tag mit Laternen behängt, Familien gehen mit selbstgemachten (oder gekauften) Laternen spazieren und es wird der berühmte yuanxiao gegessen, Ballen aus klebrigem Reis mit süßer Füllung.

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Chinesische Zeichen am Computer

Für die Eingabe von chinesischen Schriftzeichen gibt es mehrere Möglichkeiten, Ersmal die Eingabe über die Lautschrift, z.B. Pinyin in der VR China oder Zhuyin in Taiwan. Man kann die Zeichen auch über ein Zeichenprogramm eingeben, das Zeichen wird dann von Programmen erkannt und gespeichert. ...

mehr...

Das Jahr des Hundes

Menschen, die im Jahre des Hundes geboren sind, besitzen viele Eigenschaften, die in China als besonders positiv angesehen werden, z.B. Loyalität, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit. Sie sind nicht sehr experimentierfreudig und oft sehr konservativ.

mehr...

Olympia und Wirtschaft

Der australische Sun Herald vergleicht den Run westlicher Unternehmen auf Aufträge in Peking mit einem Goldrausch. Die Stadt muss ihre Infrastruktur verbessern, moderne Kommunikationseinrichtungen schaffen, moderne Sportstätten bauen, Unterkünfte für Touristen modernisieren und wird Geld in alternative Energien investieren.

mehr...

Chinesische Philosophie: Legismus (fajia)

Der Legismus ist eine philosophische Denkweise, die der Realiät der Zeit, in der er entstand, gerecht wurde, als im Reich ein Chaos von mehreren kämpfenden Kleinstaaten herrschte. Der Legismus befasst sich unmittelbar mit der politischen Praxis der Herrschaftssicherung eines Fürsten.

mehr...

Die Yuan-Dynastie: Mongolische Fremdherrschaft

Bereits während der Song Dynastie waren die Mongolen im Norden erstarkt und langsam zu eine ernstzunehmenden Bedrohung für die Song geworden. Kublai Khan, der Anführer der Mongolen, führte mehrere Feldzüge und eroberte schliesslich 1279 Lin'an, die Hauptstadt der südlichen Song. Damit war das Land seit über 300 Jahren zum ersten Mal wieder vereint und es folgte eine einheitliche Entwicklung des chinesischen Nationalstaates.

mehr...