Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Chinesische Schriftzeichen - Aufbau

Der Aufbau chinesischer Schriftzeichen folgt einem bestimmten System. Die meisten chinesischen Schriftzeichen bestehen aus mehreren Teilen, einem lautgebenden Teil und einem sinngebenden Teil. D.h. obwohl die chinesische Schrift kein Lautalphabet wie das hier gebräuchliche Alphabet ist, kann man manchmal erkennen, wie das Schriftzeichen ausgesprochen wird. Am sinngebenden Teil kann man bereits die Bedeutung des Zeichens erahnen. Ein einfaches Beispiel ist das folgende Schriftzeichen:

chinesisches Schriftzeichen - dao

Die Bedeutung des Schriftzeichens ist plappern, schwatzen. Die Aussprache ist dao im 1.Ton.

Interessant ist, dass das obige Schriftzeichen 2 verschiedene Bedeutungen und auch zwei verschiedene Aussprachen hat.

Die 2. Bedeutung des Zeichens ist nämlich"von jemandem bevorzugt behandelt werden". Das gleiche Schriftzeichen mit der 2. Bedeutung hat auch eine etwas andere Aussprache, nämlich "tao", ebenfalls im 1. Ton.

Dies ist ein recht einfaches Beispiel, es gibt aber auch Schriftzeichen, die aus etwa 50 Strichen bestehen.

Das Zeichen besteht aus 2 Teilen:

chinesisches Schriftzeichen - dao

links der sinngebende Teil: Bedeutung: Mund

chinesisches Schriftzeichen kou

rechts der lautgebende Teil: Aussprache: dao

chinesisches Schriftzeichen rechts

zum nächsten Artikel: Chinesische Schriftzeichen nachschlagen im Wörterbuch

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Chinesischer Mondkalender

Der Legende nach soll der chinesische Mondkalender, vom legendären Gelben Kaiser " Huangdi", der der Überlieferung nach von 2698-2599 v. Chr. regiert hat, erfunden worden sein. Der Gelbe Kaiser gilt auch als der Erfinder der chinesichen Medizin und der Astrologie.

mehr...

Chinesische Zeichen im Wörterbuch nachschlagen

Das Element, das die Bedeutung des chinesischen Zeichens angibt, nennt man Radikal. So können chinesische Zeichen sortiert und chinesische Zeichen im Wörterbuch nachgeschlagen werden.

mehr...

Chinesischer Tee

Die Erfindung des Tees wird den Chinesen zugeschrieben, die dieses heiße Getränk schon seit tausenden von Jahren kennen. Schon die Mitglieder der frühen chinesischen Dynastien haben sich mit dem stark ausgeprägten Geschmack dieses heißen Drinks amüsiert. Da die Erfindung von Tee bis heute unbekannt bleibt, gibt es in China zahlreiche Mythen, die die Geschichte dieses Getränkes beschreiben.

mehr...

Olympia in China und Umweltprobleme

Unbestritten ist, dass in Peking erhebliche Umweltprobleme herrschen. Der hohe Energieverbrauch in Peking und vor allem die überwiegende Nutzung von umweltbelastenden Rohstoffen wie Erdöl und Kohle zur Energiegewinnung führen dazu, dass Peking als eine der am meisten verschmutzten Städte der Welt gilt.

mehr...

Frauen WM 2007

Vom 10. bis 30. September 2007 fand die Frauen WM zum zweiten Mal in der Volksrepublik China statt. Neben Gastgeber China, war Deutschland als amtierender Weltmeister das einzige Team, das ebenfalls gesetzt war.

mehr...