Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Wieviele chinesische Zeichen gibt es?

Wieviele Zeichen muss man kennen, um eine chinesische Zeitung lesen zu können? Und wieviele Schriftzeichen gibt es eigentlich?

Chinesische Schulkinder lernen heute ca. 3000 Schriftzeichen in den ersten 6 Schuljahren. Dies genügt zum Lesen von Büchern und Zeitungen. Chinesen, die mehr als 1500 Schriftzeichen beherrschen, gelten nicht als Analphabeten. Gebildete Chinesen beherrschen ca. 6000 Zeichen. Wenn man die 3500 am häufigsten gebrauchten Zeichen lernt, kann man immerhin ca. 99,7 % eines Textes lesen.

Die genaue Anzahl der chinesischen Schriftzeichen änderte sich im Laufe der Dynastieneschichte. Es wurden im Laufe der Zeit mehrere Wörterbücher geschrieben, die eine unterschiedliche Anzahl von Schriftzeichen enthielten. Bereits zu der Zeit der Orakelknochenschrift wurden ca. 4000 Schriftzeichen verwendet. Das Kangxi Cidian (18.Jahrh.) das in der Zeit der Qing-Dynastie verfasst wurde, enthält fast 50.000 chinesische Schriftzeichen. Das "hanyu da cidian" (Großes Chinesisches Wörterbuch) von 1990 umfasst ebenfalls ca. 50.000 Schriftzeichen. Das älteste chinesische Wörterbuch ist übrigens das "shuowen jiezi" (Erklärung der Schriftzeichen) aus dem Jahr 121 n. Chr.

Moderne Wörterbücher für den täglichen Gebrauch kommen mit weniger Schriftzeichen aus. Das häufig gebrauchte Klassische Wörterbuch "Mathews´ Chinese-English Dictionary enthält 7773 Schriftzeichen. Damit kann man zumindest die meisten Texte, die in Lehrbüchern verwendet werden übersetzen. Das "Neue Chinesisch-Deutsche Wörterbuch (sog. "Rote Wörterbuch") enthält ca. 6000 Schriftzeichen. Moderne Chinesisch-Programme für den Computer enthalten ebenfalls nur eine begrenzte Anzahl von ca. 6000 verschiedenen Schriftzeichen.

zum nächsten Artikel: Chinesische Schriftzeichen - Aufbau

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Die Ming Dynastie

Zhu Yuanzhong war der erste Kaiser der Ming-Dynastie. Er wurde später mit dem Kaisernamen Ming Taizu (Großer Ahnherr der Ming) versehen. Seine Regierungsdevise war hongwu (dt.: ungeheuer kriegerisch). Er war ein Mann aus dem Volk, der sich an die Spitze eines Volksaufstandes gegen...

mehr...

Leben und Alltag in China

Moderne und Tradition liegen in China eng zusammen. Chinesische Teehäuser direkt neben einem Fast-Foodrestaurant, Hochhäuser, die die traditionellen Hutongs in der Pekinger Innenstadt umgeben - China bietet viele Gegensätze, die sich auch im Alltag widerspiegeln.

mehr...

Rezension: Unter Chinesen - Mein Jahr in China

Buch von Michaela Lehner. In ihrem Buch „Unter Chinesen – mein Jahr in China“ beschreibt Michaela Lehner auf kurzweilige Art ihre Erlebnisse während ihres ersten Jahres in der Volksrepublik China. Das Buch bietet viele Herausforderungen im Alltag, die es zu meistern gilt. In ihrem Buch bietet die Autorin einen sehr persönlichen und kurzweiligen Einblick, welchen Problemen und Herausforderungen sie in China begegnete und wie sie diese meistern konnte.

mehr...

Sport in China

Berichte über Sportveranstaltungen in China, insbesondere Artikel und Hintergrundberichte über die vergangenen Olympischen Spiele 2008, die Formel 1 in Shanghai und den Frauenfussball, der in China sehr erfolgreich ist.

mehr...
China - Allgemein-Nachrichten

Dies & Das

Hier werfen wir einen genaueren Blick auf China und den Sport und auf die Olympiade in Peking 2008. Außerdem bekommen wir einen Eindruck, wie es um die Beziehung zwischen China und dem Westen steht und Sie erfahren mehr über die alltäglichen Dinge des chinesischen Lebens.

mehr...