Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Chinesische Kalligraphie (chines. shufa)

Viel schöner als computergeschriebene Schriftzeichen sieht natürlich die traditionelle Kunst der chinesischen Kalligraphie aus. Heute wird diese Kunst nur noch von wenigen Chinesen gelernt, früher war Kalligraphie in China so bedeutend, dass z.B. Teilnehmer an einer Beamtenprüfung alleine schon durchfallen konnten, wenn sie eine unschöne Schrift hatten. Kalligraphie gilt in China als Kunst. Auch in der chinesischen Malerei werden oft Kalligraphien verwendet.

Für die Kalligraphie werden Tusche, Tusche-Reibstein, Papier und ein Pinsel verwendet - auch die "Vier Kostbarkeiten" des Studienzimmers genannt.

Um chinesische Kalligraphie zu lernen bedarf es viel Geduld. Manchmal dauert es Monate, bis der Lehrer überhaupt mit dem ersten Pinselstrich eines Zeichens zufrieden ist. Der Laie kann gute Kalligraphie daran erkennen, wie die einfachsten Schriftzeichen geschrieben sind, die der Schüler ganz am Anfang lernen muss, z.B. an der Dicke der Linien am Anfang und Ende des Strichs, an den Proportionen der Schriftzeichen usw. Für die chinesische Kalligraphie ist es auch wichtig, die richtige Reihenfolge der Striche für ein chinesisches Zeichen zu beherrschen, weil man recht genau erkennen kann, in welcher Reihenfolge die Striche eines Schriftzeichens gesetzt wurden.

nächster Artikel: Chinesisches Alphabet

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Bewerbung Chinas für Olympia 2000

Das erste große internationale Sportfestival veranstaltete China 1990 mit den 11. Asienspielen in Peking. Diese Asienspiele wurden als Generalprobe für eine mögliche Olympiabewerbung Pekings für das Jahr 2000 verstanden. Die Bewerbung wurde im April 1991 beschlossen und das „2000 Olympic Games Bidding Committee” gegründet. Eine nationale Vorausscheidung fand...

mehr...

Reform der chinesischen Zeichen in der VR China

Ideen zur Reform der chinesischen Schrift gab es schon vor 2000 Jahren. Während der Herrschaft des Kaisers Qin Shi Huangdi in der Qin-Dynastie, der ersten Dynastie Chinas nach der Reichseinigung, wurde auch die Schreibweise der chinesischen Zeichen vereinheitlicht. Während der 100-Tage-Reform im 19. Jahrhundert gab es ebenfalls schon Überlegungen, chinesische Zeichen zu reformieren und zuletzt wurde in der VR China eine Kurzform der Zeichen eingeführt. Überlegungen, die Schriftzeichen ganz abzuschaffen, gibt es aber, entgegen vieler Gerüchte, nicht.

mehr...

2046

Hongkong 1966: Der Schriftsteller Chow schreibt in seinem Hotelzimmer an einem Science-Fiction-Roman. Je weiter er seine fiktive, in der Zukunft spielende Liebesgeschichte vorantreibt, desto tiefer taucht er auch in einen Strudel von Erinnerungen an eigene Liebesaffären ein. Vor seinem inneren Auge treten die drei Frauen noch einmal auf, die für ihn wichtig waren. Jede hat ihre unauslöschliche Spur in seiner Seele hinterlassen, doch vor allem die Gedanken an seine einzige wirkliche, unerfüllt gebliebene Liebe verfolgen ihn.

mehr...

China und der Westen

Das Motto, das die Volksrepublik China seit 1980 prägt, lautet „Yang wei zhong yong“, auf Deutsch: „Das Ausländische für China nutzbar machen“. Betrachtet man die letzten 25 Jahre, so ist es ein erfolgreiches Motto geworden und bis heute geblieben. China ist nicht zuletzt durch dieses Motto zur Fabrik der Welt geworden.

mehr...

Bewerbungsphase für Olympia-Freiwillige 2008

Das Pekinger Organisationskomitte der Olympischen Spiele (BOCOG) eröffnete am 28. August offiziell den Beginn der Bewerbungsphase fuer freiwillige Helfer während den Olympischen Spielen 2008 in der chinesischen Hauptstadt.

mehr...