Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Chinesische Kalligraphie (chines. shufa)

Viel schöner als computergeschriebene Schriftzeichen sieht natürlich die traditionelle Kunst der chinesischen Kalligraphie aus. Heute wird diese Kunst nur noch von wenigen Chinesen gelernt, früher war Kalligraphie in China so bedeutend, dass z.B. Teilnehmer an einer Beamtenprüfung alleine schon durchfallen konnten, wenn sie eine unschöne Schrift hatten. Kalligraphie gilt in China als Kunst. Auch in der chinesischen Malerei werden oft Kalligraphien verwendet.

Für die Kalligraphie werden Tusche, Tusche-Reibstein, Papier und ein Pinsel verwendet - auch die "Vier Kostbarkeiten" des Studienzimmers genannt.

Um chinesische Kalligraphie zu lernen bedarf es viel Geduld. Manchmal dauert es Monate, bis der Lehrer überhaupt mit dem ersten Pinselstrich eines Zeichens zufrieden ist. Der Laie kann gute Kalligraphie daran erkennen, wie die einfachsten Schriftzeichen geschrieben sind, die der Schüler ganz am Anfang lernen muss, z.B. an der Dicke der Linien am Anfang und Ende des Strichs, an den Proportionen der Schriftzeichen usw. Für die chinesische Kalligraphie ist es auch wichtig, die richtige Reihenfolge der Striche für ein chinesisches Zeichen zu beherrschen, weil man recht genau erkennen kann, in welcher Reihenfolge die Striche eines Schriftzeichens gesetzt wurden.

nächster Artikel: Chinesisches Alphabet

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Chinesisches Alphabet

Die chinesische Schrift ist kein Lautalphabet sondern besteht aus Schriftzeichen, die die Bedeutung eines Wortes symbolhaft, unabhängig von der Aussprache ausdrücken. Deshalb wurden Umschriften geschaffen, um die Aussprache der chinesischen Schriftzeichen darzustellen.

mehr...

1-Jahres-Countdown zur Olympiade

Am 08.08.07 feierte man in ganz China den 1-Jahres-Countdown bis zum Beginn der Olympischen Spiele 2008. In den nachfolgenden Abschnitten erfahren Sie wie weit die Vorbereitungen für das Großereignis mittlerweile sind, wie der Countdown zelebriert wurde. Anhand von kurzen Videos und Fotos der Feierlichkeiten, können Sie die Vorfreude Chinas auf die Olympiade miterleben.

mehr...

Die Fünf Dynastien

Die Zeit von 907 bis 960 ist als Zeit der Fünf Dynastien bekannt. Die fünf Dynastien beziehen sich dabei auf die fünf nördlichen Dynastien. Liang-Dynastie (907 -923). Spätere Tang-Dynastie (923-936).Spätere Jin-Dynastie (936-947). Spätere Han-Dynastie (947-950, Spätere Zhou-Dynastie (950-960)

mehr...

Die Ming Dynastie

Zhu Yuanzhong war der erste Kaiser der Ming-Dynastie. Er wurde später mit dem Kaisernamen Ming Taizu (Großer Ahnherr der Ming) versehen. Seine Regierungsdevise war hongwu (dt.: ungeheuer kriegerisch). Er war ein Mann aus dem Volk, der sich an die Spitze eines Volksaufstandes gegen...

mehr...

Chinesische Filme

Chinesische Filme erlangten in letzter Zeit auch international viel Anerkennung. Hier stellen wir Ihnen zwei bekannte chinesische Filme vor.

mehr...