Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Feng Shui in der chinesischen Baukunst

Feng Shui ist eine Reihe von Regeln, die das Qi (Lebensenergie), das in einem Haus oder Garten fließt, so bündeln und leiten sollen, dass es Glück, Reichtum Gesundheit und Langes Leben bringt. Fließt das Qi jedoch falsch, hat es einen schlechten Einfluß. Feng Shui versucht vor allem, Harmonie in einen Raum zu bringen, z.B. indem eckige Kanten vermieden werden und nichts in einem Gebäude den Fluß des Qi unterbrechen kann.

Feng Shui hat seit Jahrtausenden einen großen Einfluß auf chinesische Baukunst und auf die Gestaltung von Gärten. Vor allem die chinesischen Gärten in Suzhou sind für ihre harmonische Anlage, die die Gartenarchitektur mit der Natur in Einklang bringt, berühmt.

Auch wenn Feng Shui als Pseudowissenschaft gilt, kommen westliche Firmen in Ostasien z.B. beim Bau eines Gebäudes nicht daran vorbei, da sich Arbeiter und Angestellte in einem Gebäude, das nicht Feng Shui entspricht, nicht wohl fühlen werden.

Es gibt verschiedene Feng-Shui-Schulen und die Feng-Shui-Meister der Schulen legen Feng-Shui unterschiedlich aus.

Wichtige Elemente des Feng Shui sind die Yin-Yang-Lehre, die Lehre der Fünf Elemente und die Lehre der Acht Trigramme, die die Grundlage des Buchs der Wandlungen (Yijing) sind, das eines der Ältesten Klassischen Chinesischen Texte darstellt und auch zu den konfuzianischen Klassikern zählt.

Feng Shui: Was ist "Qi"?

Qi ist vor allem aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bekannt. Es wird als Lebensenergie angesehen und fließt in allem, was existiert. Krankheiten werden z.B. in der chinesischen Medizin von einer Unterbrechung des Flusses der Lebensenergie Qi hergeleitet. Auch in der Kampfkunst wird die richtige Verwendung des Qi trainiert.

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Kung Fu Hustle - Info

Shanghai in den 40er Jahren: Weil Korruption wie eine Plage grassiert und die Polizei angesichts des Chaos' auf den Straßen längst aufgegeben hat, regieren Gangs die Städte nach Belieben und machen Konflikte und Machtfragen ungestört unter sich aus. Die mächtigste unter ihnen ist die Axt-Gang unter der Führung des ebenso blendend gekleideten wie völlig rücksichtslosen Bruder Sum (CHAN KWOK KWAN), dessen Tanzschritte so elegant sind wie sein Umgang mit der Axt, die seiner Bande den Namen gegeben haben.

mehr...

Das Jahr des Drachen

Der Drache war das Symbol des chinesischen Kaiserhauses. Der Kaiser saß auf dem "Drachentthron" und durch sein vorbildhaftes Leben sollte der ganze Erdkreis nach dem konfuzianischem Idealbild positiv beeinflusst werden.

mehr...

Olympia 2008

Die Olympischen Spiele waren der Höhepunkt in der Enwticklung Chinas zur internationalen Top Sportnation. Chinaseite hat im Vorfeld der Olympischen Spiele ausführlich berichtet

mehr...

Olympia 2008 Hoffnungsträger

Dong Fangzhuo 董方卓 wurde am 23. Januar 1985 in Dalian, China geboren. Momentan spielt er zur Leihe für Antwerpen. Sobald der Leihvertrag ausläuft kehrt er zu Manchester United zurück. 2004 unterschrieb er einen Vertrag bei Manchester United und wurde somit der erste chinesische Spieler der für Manchester United spielt. Die Transfersumme die von Manchester United gezahlt wurde ist auch ein Rekord, denn nie zuvor wurde so viel Transfergeld für einen chinesischen Fußballer gezahlt.

mehr...

London 2012 Nachfolger Pekings

Am 6. Juli wurde in Singapur London zum Ausrichter der Olympischen Sommerspiele 2012 gewählt. In vier Wahlgängen setzte sich die britische Hauptstadt gegen Paris, Madrid, New York und Moskau durch. Moskau schied bereits im ersten Wahlgang aus, New York im zweiten und Madrid im dritten Wahlgang.

mehr...