Werben auf Chinaseite.de

Sichern Sie sich Ihren Werbeplatz.

Werbeplatz buchen

Forum

Diskutieren Sie in unserem Forum mit anderen
Lesern der Chinaseite und lassen Sie sich von
Experten beraten.

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie Ihre Antwort.

China Newsletter abbonieren

Der Newsletter der Chinaseite informiert Sie
regelmäßig über neue Inhalte, Events und Wissenswertes rund um China.

Interesse? Dann melden Sie sich an.

Anzeige

Chinesisch lernen und Praktikum in China

Geschichte Chinas: Die Shang-Dynastie

Der Ursprung der Shang-Dynastie liegt in der Provinz Henan am Gelben Fluss. Diese Dynastie wird auch Yin-Dynastie genannt. Im Gegensatz zur Xia-Dynastie ist sie bereits gut erforscht.

Gegründet wurde die Shang-Dynastie von König Tang, der den letzten König der Xia-Dynastie stürzte, der durch sein ausschweifendes Leben das Mandat des Himmels verloren hatte.

In der Kultur der Shang-Dynastie konnten die ersten Vorformen der heutigen chinesischen Schrift nachgewiesen werden. Auch der Pinsel, mit dem chinesische Zeichen geschrieben werden, wurde in dieser Zeit erfunden und so neue Schreibweisen eingeführt. Die Wirtschaft bestand vor allem aus dem Ackerbau und der Viehzucht, in der späten Shang-Dynastie wurde auch die Nachfrage nach Seide immer größer und die Kunst des Seidenwebens und der Seidenproduktion entwickelte sich in dieser Zeit entscheidend weiter.

Religion in der Shang-Zeit

Die Shang besaßen Opferrituale, Orakelbefragung durch Rinderknochen und Schildkrötenpanzer. Die Orakelbefragung diente dazu, nach günstigen bzw. ungünstigen Vorzeichen für ein Unternehmen, z.B. Krieg, Hochzeit usw. zu forschen. Der König diente dabei als oberster Priester und Bindeglied zu den obersten Ahnen. Er war also weltliches und religiöses Oberhaupt der Dynastie. In Grabanlagen aus der Shang-Dynastie wurden Opfer gefunden, darunter Frauen und Sklaven, die mit verstorbenen hochrangigen Führern gemeinsam begraben wurden.

Das Territorium der Shang

Das Gebiet der Shang erstreckte sich über das Gebiet der heutigen Provinzen Shandong bis zur Provinz Shaanxi im Westen sowie Teile Anhuis im Süden. Ihre Hauptstadt hatten die Shang in der Proninz Hebei, in de Nähe des heutigen Anyang.

Der Untergang der Shang-Dynastie

Wie beim Untergang der Xia-Dynastie spielt auch hier ein Herrscher eine große Rolle, der durch seine Brutalität und Ausschweifungen das Mandat des Himmels verlor. Er hatte eine Leidenschaft für Orgien, Frauen und quälte seine Untertanen auf sadistische Weise. Auch er wurde von einer Frau (Daji) zu seinen Untaten angestachelt. Im 12. Jahrh. vor Christus (ca. 1125) wurden die Shang von der Zhou-Dynastie abgelöst.

....weiter zur Zhou-Dynastie

Artikel weiterempfehlen

mehr aus Chinesische Kultur

Das Jahr des Büffels

Menschen, die im Jahr des Büffels geboren sind, sind fleißig und geduldig und schweigen lieber als dass sie ein Wort zu viel verlieren. Sie sind konsequent in ihren Handlungen und man kann sich als Freund auf sie verlassen.

mehr...

Chakra

Unter Chakra versteht man ein Energierad, ein Lebensenergiezentrum. Jeder Mensch besitzt sieben Hauptchakren, die alle in einer Beziehung zueinander stehen. Die Chakren beginnen an der Basis der Wirbelsäule mit dem Basis-Chakra und enden in der Mitte des Kopfscheitels mit dem Scheitel-Chakra.

mehr...
Chinesische Zeichen

Kultur der chinesischen Schriftzeichen

Die chinesische Schrift ist die älteste Schrift der Welt, die heute noch verwendet wird. Bereits vor 4000 Jahren wurden chinesische Schriftzeichen auf Orakelknochen oder Schildkrötenpanzern verwendet. Ca. 1,3 Milliarden Chinesen verwenden heute diese Schrift, also ca. 1/4 der Menschheit.

mehr...
China Philosophie

Chinesische Philosophie

Chinesen sind weit weniger religiös als beispielsweise Europäer, sie sehen die Dinge von einem philosophischen Standpunkt. Daraus entwickelten sich im Altertum drei Ideologien, die nach wie vor das Leben der Chinesen mitbestimmen.

mehr...

Chinesische Sprache

Die chinesische Umgangssprache besteht eigentlich aus einer Vielzahl von Dialekten, die sich teilweise so stark unterscheiden, dass ein Chinese aus Peking sich mit einem Einwohner Guangzhous im Süden manchmal nur schwer verständigen kann.

mehr...